Rezension | Das Lied der Sonne

Rezension | Das Lied der Sonne


Klappentext


**Verbotene Liebe am Hof des Königs** 
Lanea liebt ihr Leben. Sie genießt es, jeden Morgen mit den Stammesmitgliedern am feinen Sandstrand die Sonne zu begrüßen und mit ihrer besten Freundin, der Häuptlingstochter, unbeschwert zu lachen. Doch von einem Tag auf den anderen ändert sich alles. Der zukünftige Großkönig des Reiches ruft zur Brautschau und Lanea soll als falsche Prinzessin an den Hof reisen. Ein Ort, an dem man ihr nicht nur mit Vorurteilen begegnet, sondern hinter jeder Ecke Intrigen und tödliche Verschwörungen lauern – und mittendrin Prinz Aaren, dessen sanftmütige braune Augen Laneas Herz bei jedem Blick zum Flattern bringen. Doch seine Liebe darf sie nicht für sich gewinnen…


Informationen


Titel: Das Lied der Sonne
Autorin: Jennifer Wolf
Verlag: Carlsen
397 Seiten
Preis eBook: 4,99 €
Preis Broschur: 14,00 €

♥ HIER KAUFEN ♥


Meine Meinung


**********Könnte evtl Spoiler enthalten**********
Ich versuche meine Rezensionen immer Spoilerfrei zu halten, doch sicherheitshalber trotzdem der Hinweis – Sicher ist sicher!

Danke an den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

In dem Buch geht es um Lanea die anstelle ihrer Freundin als falsche Prinzessin an den Hof des Großkönigs reist. Dort angekommen verguckt sie sich direkt in den König, doch dieser ist schon einer anderen Prinzessin versprochen. Doch etwas verbindet den König und Lanea und die beiden freunden sich an. Doch Lanea fühlt sich schlecht, da es für sie weitaus mehr als freundschaftliche Gefühle sind. Wie sich die Beziehung der beiden entwickelt und was sonst noch so passiert, das müsst ihr selbst lesen…

Lanea lernen wir als aufgewecktes Mädchen kennen die ihr Leben in Palilan liebt und sich nichts schöneres vorstellen kann, als zusammen mit allen anderen bei Sonnenaufgang am Strand zu tanzen und zu singen. Außerdem ist sie ein sehr mutiger und willensstarker Charakter, der trotzdem manchmal noch etwas naiv und kindlich rüber kommt, doch das macht sie sympathisch. Sie ist ein weltoffener Mensch und möchte am liebsten jedem Helfen der in Not ist.
Aaren der Großkönig ist zu Beginn der Geschichte noch ein Mysterium und sehr unnahbar. Doch mit der Zeit lernen wir ihn besser kennen und bekommen hin und wieder auch einen Blick hinter die Fassade wo nicht alles so rosig aussieht. Nach außen muss er den starken König geben, doch eigentlich möchte er oft einfach nur seine Ruhe. Er setzt sich selbst seht unter Druck und möchte es allen Recht machen und darunter leider er sehr. Doch mit Lanea hat er hier eine große Hilfe gefunden.
Neben den beiden Hauptcharakteren haben wir noch Lankas Volk, Annabelle, Cara, Thurgood und Fürst Eric die immer wieder in der Geschichte auftauchen und mehr oder weniger wichtige Rollen in der Geschichte einnehmen. Weiter möchte ich auf diese Charaktere auch gar nicht eingehen, da ich nicht Spoilern möchte.
Leider konnte ich jedoch zu keinem der Charaktere eine wirkliche Bindung aufbauen, da mir hier einfach die Tiefe gefehlt hat. Auch die verschiedenen Beziehungen waren für mich einfach nicht greifbar, was ich sehr schade fand.

Die Geschichte wird komplett aus Laneas Sicht geschrieben, was ich schade fand, da ich mir hin und wieder auch ein Kapitel aus Aarens Sicht gewünscht hätte, da er doch sehr viel nachzudenken scheint und man so vielleicht einiges besser verstanden hätte und vielleicht hätte ich dann auch einen besseren Draht zu ihm aufbauen können.
Der Schreibstil der Autorin ist fließend und fesselnd. Es war immer irgendwas los und man wollte einfach wissen wie es weiter geht. Trotzdem hatte ich beim Lesen das Gefühl, dass die Autorin nur an der Oberfläche gekratzt hat. Meiner Meinung nach hätte man mehr aus der Geschichte machen können, was aber nicht heißt das sie mir nicht gefallen hat. Ich mochte die Geschichte, aber das Tüpfelchen auf dem I hat mir einfach gefehlt. Auch mit dem Ende bin ich nicht ganz zufrieden, denn es lässt noch so viele Fragen offen und bietet einfach noch so viel Stoff der erzählt werden muss. Deswegen hoffe ich auch sehr auf einen zweiten Band!

Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Schon als ich es bei der Programmvorstellung auf der Buchmesse gesehen hab, ist es mir direkt ins Auge gestochen. Zusammen mit dem Klappentext macht es definitiv neugierig auf mehr und auch in der Buchhandlung würde ich definitiv nach diesem Buch greifen.

Alles in allem handelt es sich hier um eine tolle Geschichte, die mich aber leider nicht zu 100% überzeugen konnte. Trotzdem hoffe ich sehr auf einen 2. Band und würde es auch definitiv weiterempfehlen an Leute die gerne seichte Romantasy lesen.

Von mir bekommt das Buch 3,5 von 5 Sternen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Instagram