[Rezension] Der letzte erste Blick

[Rezension] Der letzte erste Blick

August 16, 2017 1 Von TheInfiniteBookshelf

 

Titel: Der letzte erste Blick
Teil 1 von ?
Autorin: Bianca Iosivoni
Verlag: LYX Verlag
464 Seiten
Preis Taschenbuch: 10,00 €
Preis ebook: 8,99 €
Klappentext
Manchmal genügt ein einziger Blick…
Das Einzige, was Emery Lance sich wünscht, als sie ihr Studium in West Virginia beginnt, ist ein Neuanfang. Sie möchte studieren, und zwar ohne das Gerede, das Getuschel und die verurteilenden Blicke der Leute zu Hause. Dafür nimmt sie sogar in Kauf, dass sie mit dem nervigsten Kerl aller Zeiten in einer WG landet. Doch es kommt schlimmer: Dessen bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dabei gehört er zu der Sorte Mann, von der Emery sich unbedingt fernhalten wollte: zu gut aussehend, zu nett, zu lustig. Und eine große Gefahr für ihr ohnehin schon zerbrechliches Herz…Meine Meinung
Zu erst einmal Danke an NetGalley und den LYX Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

In diesem Buch geht es um Emery die aus ihrer Heimat flüchtet um in West Virginia zu studieren und einen Neuanfang zu starten. Es fällt ihr sehr schwer ihre Familie zu verlassen, aber für sie ist es der einzige Ausweg. An der Uni angekommen muss sie feststellen, dass sie sich das Zimmer mit Mason teilen muss, einem Kerl der sich bei ihrer ersten Begegnung direkt ins Aus katapultiert. Doch Masons bester Freund Dylan lässt Emery nicht so kalt, wie sie es eigentlich möchte, denn sie hat sich geschworen, ihr Herz nie wieder an einen der ‚guten‘ Kerle zu verlieren. Ob ihr das gelingt und wieso sie aus ihrer Heimat geflüchtet ist, dass müsst ihr selbst nachlesen…

Emery war mir direkt sympatisch. Sie ist ein schlagfertiges Mädchen, das ihre Familie über alles liebt. Ein Fehler in ihrer Vergangenheit, machte ihr das letzte Jahr zur Hölle und beeinflusst auch jetzt noch ihr Leben, denn es fällt ihr sehr schwer anderen Menschen zu vertrauen und in ihr Leben zu lassen. Nach außen gibt sie zwar das witzige und auch freche Mädchen, doch in ihr drinnen sieht es meistens ganz anders aus und ihr Leben wird von einem einzigen Fehler überschattet. Doch dann lernt sie Dylan und seine Freunde kennen und alles scheint sich zu ändern.
Auch Dylan war mir direkt sympatisch. Er ist ein sehr hilfsbereiter Kerl mit einem großen Herz. Er kümmert sich immer erst um die anderen und achtet dabei eher weniger auf sich selbst. Er hatte nicht gerade die beste Kindheit aber das trägt er nicht nach außen, denn er möchte kein Mitleid von anderen.
Zusammen sind Dylan, Emery und ihre Clique einfach nur toll. Solche Freunde wünscht sich glaub ich jeder, mit denen man jeden Scheiß machen kann, aber die auch immer hinter einem stehen und den Rücken stärken.
Ich finde alle Charaktere in diesem Buch sind sehr gut ausgearbeitet und vor allem bei Emery ist ihre Wandlung und Entwicklung im Laufe der Geschichte wirklich sehr gut zu sehen!

Das Buch wird abwechselnd aus Emerys und Dylans Sicht geschrieben, was mir wirklich sehr gut gefallen hat, denn so ist man noch näher am Geschehen dran und man bekommt die Entwicklung der Charaktere noch besser mit. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und fesselnd. Sie schafft es die perfekte Balance zwischen Humor und Ernsthaftigkeit zu finden. Ich musste wirklich oft lachen bei diesem Buch, alleine schon durch die ganzen Streiche die sich Emery und Dylan spielen, aber trotzdem fehlt auch nicht die Ernsthaftigkeit und Spannung in diesem Buch, die durch die Vergangenheit von Emery ins Spiel kommt. Hier wird ein wirklich ernstes Thema angesprochen und auch die Reichweite wird dargestellt, die allein schon ein kleiner Fehler mit sich bringen kann. Gerade in der heutigen Zeit finde ich ist es wirklich wichtig auf solche Themen aufmerksam zu machen (Ich sage bewusst nicht um welches Thema es sich handelt, da es ein riesen Spoiler wäre). Die Geschichte lässt den Leser wirklich mitfühlen und es wurde nie langweilig, denn es passiert immer irgendwas und im Hintergrund ist immer die Spannung, was denn nun Emerys großes Geheimnis ist.

Das Cover finde ich wirklich sehr schön und auch passend für die Geschichte. Die Farben sind sehr schlicht gehalten, was dem Buch bzw dem Cover für mich einfach das gewisse Etwas gibt. Ich habe das Buch als ebook bekommen, aber möchte es eigentlich auch wirklich gerne noch im Regal stehen haben 😀

Alles in allem kann ich euch das Buch wirklich nur wärmstens empfehlen. Wer die Again Reihe von Mona Kasten geliebt hat, wird auch dieses Buch lieben, da bin ich mir sicher!