[Rezension] Glanz der Dämmerung

[Rezension] Glanz der Dämmerung

Februar 2, 2018 0 Von TheInfiniteBookshelf
Titel: Glanz der Dämmerung
Teil 3 von 4
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Harper Collins Verlag
428 Seiten
Preis Hardcover: 16,99 €
Preis eBook: 14,99 €
> HIER KAUFEN < 

*****BAND 3 – SPOILERALARM*****
Klappentext
Der Tag ist gekommen…Der Krieg gegen die Titanen lässt Josie kaum zu Atem kommen. Aber die entfesselten Mächte der Unterwelt sind das geringste Problem für die Halbgöttin Josie. Ihr geliebter Seth hat sich zum allmächtigen „Göttermörder“ gewandelt, stärker und gefährlicher als selbst die Olympier. Nur Josie glaubt daran, das er der Finsternis widerstehen kann und auf der Seite des Lichts kämpft. Doch wenn sie falsch liegt, könnte Seth das Ende für die Ära der Götter bedeuten…
Meine Meinung
Zuerst einmal vielen Dank an den Harper Collins Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!In dem Buch geht es, wie auch schon in den ersten beiden Teilen hauptsächlich um Josie und Seth, die sich für einen Kampf gegen die Titanen vorbereiten. Zusammen mit ihren Freunden müssen sie dafür aber noch die anderen Halbgötter finden, was nicht gerade einfach ist und viele Gefahren, vor allem für Josie, mit sich bringt, vor allem nachdem Seth, der zum Göttermörder geworden ist, sie verlassen hat. Doch Josie glaubt fest an das Gute in Seth und möchte so schnell wie möglich zu ihm… Doch ob ihr das gelingt und was sie sonst noch alles durchstehen muss, dass müsst ihr selbst nachlesen 🙂

Auch in diesem Teil gefallen mir die Charaktere wieder sehr gut.
Josie ist zu einer richtigen Kämpferin geworden, die für sich und für das was sie glaubt einsteht und sich nicht mehr so einfach hin und her schubsen lässt. Doch leider muss sie auch eine Kämpferin sein, denn sie muss so einiges durchstehen. Auf der anderen Seite ist sie aber auch Apollos Tochter, die sich nach der Aufmerksamkeit ihres Vaters sehnt.
Seth hat mir in diesem Band besonders gut gefallen, da er eine große Wandlung durchmacht. Er ist nicht mehr das egoistische sexbesessene Arschloch, sondern, vor allem wenn es um Josie geht, stellt er seine Bedürfnisse auch gerne mal hinten an. Er lernt zu lieben und geliebt zu werden und lernt, sich anderen Menschen anzuvertrauen was mir sehr gut gefallen hat.
Auch die anderen Charaktere haben mir wieder sehr gut gefallen und da vor allem Alex, weil sie eine gute Freundin für Josie geworden ist.

Der dritte Teil setzt direkt an seinem Vorgänger an, was das Lesen und die Geschichte sehr flüssig macht. Auch der Schreibstil der Autorin ist flüssig, locker und auch fesselnd. Die Geschichte wird wieder abwechselnd aus Josies und Seths Sicht geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat, denn ich finde es für die Geschichte wichtig, die Gedanken beider Protagonisten zu kenn…
Da ich die ganze Zeit gedacht habe, dass dies der letzte Band ist, hat mir jedoch wirklich die Spannung gefehlt und am Ende war ich auch wirklich sehr verwundert und sauer über das Ende. Doch nach einem kurzen Besuch auf der Homepage von Jennifer L. Armentrout, war ich schnell wieder friedlich gestimmt, denn dort habe ich gesehen das in den USA im März ein vierter Teil raus kommen wird. Ich hoffe nur, dass es nicht all zu lange dauern wird, bis dieser dann auch in Deutschland erscheint.
Trotzdem hat mir, wie auch schon bei den beiden anderen Teilen, der letzte Kick gefehlt und es gab auch die ein oder andere Stelle die mich etwas verwirrt hat. Außerdem stört es mich ein klein wenig, dass Aiden und Seth sich immer noch siezen. Bei jeder Unterhaltung der beiden habe ich gehofft, dass sie sich endlich das Du anbieten, aber Pustekuchen 😀

Das Cover ist mal wieder eine absolute Schönheit und die drei Bände sehen auch im Regal wunderschön nebeneinander aus. Außerdem passen sie auch sehr gut zu Geschichte. Bin schon auf das vierte Cover gespannt 😀

Alles in allem handelt es sich hier um eine gute Fortsetzung, der aber das gewisse Etwas fehlt. Trotzdem bin ich immer noch froh, die Reihe gelesen zu haben und freue mich schon sehr auf den vierten Teil, der hoffentlich nicht so lange auf sich warten lässt.