Rezension | Léon & Claire: Er trat aus den Schatten

Rezension | Léon & Claire: Er trat aus den Schatten


Klappentext


Sie nennen sich selbst die Kämpfer der Schatten und haben der Stadt den Rücken gekehrt. Vom hellen Licht sind sie in das Reich der Dunkelheit hinabgestiegen, in die Katakomben tief unter Paris. Unter ihnen lebt Léon, der magische Fähigkeiten besitzt. Er allein weiß um die Macht des Meisters der Finsternis, dessen Ziel es ist, Paris zu vernichten. Als Léon eines Tages der schönen Claire das Leben rettet, ist es um sie beide geschehen. Léon nimmt Claire mit in seine düstere Welt; Licht und Schatten verbinden sich. Doch das Glück der beiden ist nicht nur dem attraktiven Adrien ein Dorn im Auge, der schon lange in Claire verliebt ist, sondern vor allem dem Meister der Finsternis selbst, der seine ganz eigenen Pläne mit Léon hat. Schon bald werden die beiden Liebenden zum Spielball dunkler Mächte.


Informationen


Titel: Léon & Claire: Er trat aus den Schatten
Band 1 von 2
Autorin: Ulrike Schweikert
Verlag: übt Verlag
480 Seiten
Preis eBook: 13,99 €
Preis Broschur: 16,99 €

♥ HIER KAUFEN ♥


Meine Meinung


**********Könnte evtl Spoiler enthalten**********
Ich versuche meine Rezensionen immer Spoilerfrei zu halten, doch sicherheitshalber trotzdem der Hinweis – Sicher ist sicher!

Danke an den Verlag und an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Ich musste dieses Buch leider abbrechen, da ich einfach nicht in die Geschichte rein gekommen bin.
Die Grundidee der Geschichte hat mich sehr angesprochen und tut es auch immer noch, jedoch sagt mir die Umsetzung einfach nicht zu.
Der sehr detaillierte Schreibstil hat mir auch etwas Probleme bereitet und ich empfand die Geschichte doch als sehr langatmig was mir den Spaß an der Geschichte leider genommen hat. Und trotz dem detaillierten Schreibstil hat mir doch auch etwas die Tiefe gefehlt. Auch die Charaktere haben mir leider nicht zugesagt, denn ich fand sie einfach nicht authentisch. Auch bei Ihnen hat mir die Tiefe gefehlt.
Was mir jedoch gut gefallen hat, war die Idee, die Geschichte nicht nur von den Protagonisten, sondern auch von anderen Charakteren erzählen zu lassen.
Alles in allem konnte mich dieses Buch einfach nicht packen, weshalb ich es vorerst abgebrochen habe. Vielleicht wird es irgendwann doch nochmal eine Chance von mir bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Instagram