[Rezension] Midnight Sun

[Rezension] Midnight Sun

Titel: Midnight Sun
Autorin: Trish Cook
Verlag: cbt Verlag
286 Seiten
Preis Taschenbuch: 10,99 €
Preis eBook: 9,99 €
Klappentext
Auf den ersten Blick ist die 17-jährige Katie ein Mädchen wie jedes andere: Sie schreibt ihre eigenen Songs, hängt mit ihrer besten Freundin ab oder beobachtet ihren Schwarm Charlie aus der Ferne. Als der eines Abends Katies Auftritt als Straßenmusikerin sieht, verliebt er sich Hals über Kopf in sie. Katie schwebt im siebten Himmel – doch sie verschweigt Charlie etwas Lebenswichtiges: Katie leidet an einer seltenen Krankheit, die jegliches Sonnenlicht zur tödlichen Gefahr macht. Wie berauscht treibt sie mir Charlie durch die lauen Sommernächte und setzt alles auf eine Karte…

Meine Meinung

Erst einmal danke an den Verlag und das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.In diesem Buch geht es um Katie, die seit ihrer Kindheit mit der Krankheit XP leben muss. Ihre Krankheit verbietet ihr in die Sonne zu gehen, denn jeglicher Kontakt mit UV Strahlen kann tödlich sein. Sie lebt ihr Leben also in ihrem Zimmer, wird zu Hause von ihrem Vater unterrichtet, schläft tagsüber, schreibt Song und kann nur Abends das Haus verlassen. Während ihrer Zeit in ihrem Zimmer beobachtet sie jeden Tag, wie ihr Schwarm Charlie an ihrem Haus vorbei geht. Eines Abends hört Charlie sie am Bahnhof singen und es funkt sofort. Wie er mit Katies Krankheit um geht und was sonst noch so passiert, dass müsst ihr selbst nachlesen…

Katie ist ein junges Mädchen das an einer schweren und vor allem tödlichen Krankheit leidet. Sie ist für mich eine wahre Kämpferin, denn sie lässt sich trotzdem nicht unterkriegen und versucht, dass Beste aus ihrer Situation und ihrem Leben zu machen. Außerdem lässt sie sich auch ihren Humor nicht von ihrer Krankheit nehmen, was ich wirklich sehr bewundere.
Charlie mochte ich auch sehr gern. Er ist ein passionierter Schwimmer, der leider nicht immer die richtigen Entscheidungen getroffen hat. Er ist ein selbstbewusster und witziger Charakter obwohl auch er so sein Päckchen mit dich herumtragen muss…
Ich mochte Charlie und Katie zusammen sehr, da sie immer für ein Schmunzeln sorgten. Trotzdem muss ich sagen, dass mir das mit den Beiden doch etwas zu schnell ging.
Neben den beiden Hauptcharakteren gibt es da noch Katies beste Freundin Morgan und ihren Vater, die ich beide sehr mochte, da sie immer für Katie da sind und ihr versuchen ihr Leben so angenehm wie nur irgendwie möglich zu machen. Man merkt während der ganzen Geschichte wie wichtig ihnen Katie ist und wie sehr sie sie lieben.

Die Geschichte wird aus Katies Sicht geschrieben, was mir gut gefallen hat, denn somit hat man mehr von ihren Gedanken bezüglich ihrer Krankheit mitbekommen, was ich bei einem so ernsten Thema sehr wichtig finde. Doch trotz des ernsten Themas, ist der Humor in der Geschichte nicht auf der Strecke geblieben, was ich sehr gut fand. Es war ein guter Mix aus Drama, Liebe und Humor. Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig, so das ich einfach immer weiter gelesen habe und gar nicht bemerkt habe wie schnell ich durch die Geschichte komme. Man wird einfach in die Geschichte gezogen. Das Ende fand ich vorhersehbar, was ich aber nicht weiter schlimm finde. Ich musste am Ende auch das ein oder andere Tränchen verdrücken, aber trotzdem muss ich sagen, dass es da Bücher mit ähnlichen Situationen gab, die mich noch etwas mehr berührt haben.

Das Cover, muss ich gestehen, gefällt mir leider nicht so gut. Ich bin durch den Film Trailer auf das Buch aufmerksam geworden und ich glaube hätte ich das Buch in einer Buchhandlung gesehen, hätte es nicht meine Aufmerksamkeit wecken können. Klar, das Cover passt zum Buch, aber ich finde man hätte doch wesentlich mehr draus machen können.

Alles in allem ist ‚Midnight Sun‘ ein wirklich tolles Buch, welches ich jedem empfehlen würde, der auf dramatische Liebesgeschichten gespikt mit einer Portion Humor steht. Ich will mir jetzt auf jeden Fall noch den Film anschauen und bin sehr gespannt wie die Geschichte umgesetzt wurde.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Instagram