Rezension | Wenn ich deine Wahrheit kenne

Rezension | Wenn ich deine Wahrheit kenne


Klappentext


Als Mia ihr Studium in Berkeley beginnt, ist ihr sofort klar: Slater Thorn ist der Mistkerl, der ihre Schwester Lea bedroht und von der Uni geekelt hat. Kurzerhand beschließt sie, Rache an dem beliebten Eishockey-Spieler und Frauenschwarm zu nehmen. Sie nimmt sich vor, sein eiskaltes Herz zu brechen, doch Slater verhält sich vollkommen anders als erwartet. Mit seiner offenen Art zieht er Mia in seinen Bann. Ist das nur eine Masche, um sie ins Bett zu kriegen? Mit allen Mitteln versucht Mia, Slaters Charme zu widerstehen – bis sie die wahre Bedrohung erkennt …


Informationen


Titel: Wenn ich deine Wahrheit kenne
Autorin: Josie Charles
Teil I
Verlag: selfpublished
403 Seiten
Preis eBook: 2,99 €
Preis Print: 11,99 €

♥ HIER KAUFEN ♥


Meine Meinung


**********Könnte evtl Spoiler enthalten**********
Ich versuche meine Rezensionen immer Spoilerfrei zu halten, doch sicherheitshalber trotzdem der Hinweis – Sicher ist sicher!

Danke an mainwunder und Danke an Josie Charles für die Bereitstellung des Rezensionsexemplaren!

In dem Buch geht es um Mia, die sich freut endlich zu ihrer Schwester zu ziehen und zusammen mit ihr an der Berkley Universität zu studieren. Doch dann kommt alles anders, denn sie erkennt ihre Schwester gar nicht wieder und schnell erfährt sie, dass deren Ex Freund Slater daran schuld ist. Mia beschließt sich an ihm zu rächen, indem sie ihm näher kommt, doch da hat sie die Rechnung ohne ihr Herz gemacht, denn je näher sie Slater kommt, um so mehr mag sie ihn. Ist er wirklich der Grund warum es ihrer Schwester so schlecht geht, oder steckt da mehr dahinter? Das müsst ihr selbst nachlesen…

”Ich würde niemals erwarten oder glauben, dass ein anderer Mensch perfekt ist”, sage ich ernst. ”Wir haben alle unsere Schwächen und hättest du keine, würde bei dir was nicht stimmen.”

Seite 237

Mia beginnt ihr Studium der Fotografie an der Berkley Universität, nachdem sie einige Zeit in Namibia verbracht hat. Ich mochte sie eigentlich sofort, auch wenn sie sich leider immer wieder von Vorurteilen leiten lässt, als auf ihr eigenes Gefühl zu hören. Doch das ändert sich im Laufe der Geschichte, und sie lernt, dass sie nicht auf andere hören sollte und sich nicht vom ersten Eindruck täuschen lassen soll, sondern auch mal einen Blick hinter die Kulisse wagen muss. Trotzdem ist Mia ein herzensguter und sympatischer Mensch, der möchte, dass es allen ihren Lieben gut geht und dafür setzt sie sich auch selbst ein.
Slater ist der Star der Uni. Er spielt Eishockey in der Schulmannschaft und ist der Schwarm aller. Doch das ist ihm egal, denn er möchte sich voll und ganz aufs Eishockey konzentrieren, damit er den Sprung in die NHL schafft. Er ist ein beliebter Charakter mit vielen Freunden, doch bis auf seinen besten Freund Tom, kennt niemand die ganze Wahrheit über Slater, denn sein Privatleben verheimlicht er und das macht ihn sehr zu schaffen. Als er Mia kennenlernt, war er direkt von ihr fasziniert und trotzdem entwickelt sich die Beziehung der beiden langsam und authentisch was mir sehr gut gefallen hat.
Neben den beiden Hauptcharakteren gibt es noch einige Nebencharaktere.
Mias Schwester konnte ich von Anfang an nicht leiden und das hat sich im Laufe der Geschichte auch nicht geändert. Mias Mitbewohnerin hingegen mochte ich direkt, denn sie kommt rüber als sei sie eine sehr gute Freundin, die trotzdem auch sagt was sie denkt.
Tom, Slaters bester Freund, konnte ich zu Beginn nicht ganz einordnen, mochte ihn gegen Ende des Buches dann aber auch sehr gerne und generell die Freunde von Mia und Slater mochte ich gerne 🙂

Die Geschichte wird abwechselnd aus Mias und Slaters Sicht geschrieben, was mir sehr gut gefällt, denn dadurch lernen wir beide besser kennen und erfahren mehr über sie. Wir als Leser bekommen somit auch einen Einblick in ihre Gedanken und Gefühle und können so ihre Handlungen leichter nachvollziehen und mit ihnen mitfühlen, was ich bei diesem Buch doch sehr wichtig fand. Der Schreibstil von Josie ist wieder sehr flüssig und anschaulich. Man kann sich ganz in die Geschichte fallen lassen und fliegt nur so durch die Seiten. Sie hat es außerdem wieder geschafft, dass die Spannung im Buch immer präsent war. Ich wollte die ganze Zeit wissen was mit Mias Schwester passiert ist, was Gott sei dank am Ende auch aufgelöst wurde. Am Ende verlief die Geschichte jedoch sehr schnell, aber wer weis vielleicht erfahren wird ja in den anderen teilen noch etwas mehr darüber, denn es geht in denen zwar nicht mehr um Mia und Slater, aber wir bleiben in ihrem Freundeskreis!

Das Cover vom Buch gefällt mir sehr gut und ich finde es passt perfekt zum Buch. Auch der Klappentext macht definitiv Lust auf die Geschichte und in der Buchhandlung würde ich definitiv zu dem Buch greifen!

Alles in allem handelt es sich hier wieder mal um ein sehr tolles Buch aus Josies Feder. Mein zweites Buch von ihr und beide erhalten eine 5 Sterne Bewertung! Ich bin begeistert und hoffe, dass ich noch viel von Josie Charles lesen darf. Jetzt freue ich mich aber erst mal auf den 2. Band ‘Wenn ich auf dein Gewissen höre’. Ich kann euch dieses Buch, also Band 1, nur wärmstens empfehlen, wenn ihr auf Liebesgeschichten und Geheimnisse steht 🙂

Ganz klare 5 von 5 Sternen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Instagram